Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist eine gezielte, gelenkschonende und schmerzfreie Behandlungstechnik. Die therapeutischen Handgriffe werden sowohl zur Diagnostik, als auch zur Schmerzlinderung und Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt. Der Physiotherapeut wählt eine spezielle Mobilisationstechnik je nach Befund - je nach der Bewegungseinschränkung und der Gelenkstellung. Ziel ist die Druckminderung, Entlastung und Schmerzlinderung. Die dadurch entstandene Beeinflussung der Gelenkkapsel und der Bänder verbessert die Beweglichkeit und Stoffwechselsteigerung. Weichteilbehandlungen mit verschiedenen Entspannungs- und Dehntechniken dienen dazu, die Muskulatur positiv zu verändern.

Anwendung findet diese Behandlungsmethode bei allen Arten von Gelenkversteifungen und Arthrosen, auch nach Unfällen, Bandscheibenvorfällen, segmentale Einschränkungen der Wirbelsäule etc.